Fallbeispiele für die Unternehmensberatung


Die folgenden kurzen Beispiele sollen Ihnen einen Einblick in typische Beratungsvorgänge geben. Es geht dabei weniger um Vollständigkeit, als mehr darum, Ihnen eine bessere Vorstellung zu ermöglichen.

Fall 1: Die Personalakquise

 

Sie als Unternehmer sind mit der Leistung Ihrer neu eingestellten Mitarbeiter unzufrieden. Umfang und Qualität der geleisteten Arbeit enttäuschen Sie, von manchen Mitarbeitern mussten Sie sich sogar wieder trennen. Auch die Bewerberauswahl erscheint Ihnen unerwartet gering.

Ihr Berater analysiert nun zunächst die vorherrschende Situation. Daraus folgend schlägt er Ihnen ein Konzept zur Personalakquise vor und begleitet Sie im Akquiseprozess. Dies beinhaltet:

  • Die passende Stellenbeschreibung, durch fundierte Analyse der Stellenanforderungen
  • Die angemessene Publikation der Stellenausschreibung (Jobportale, Printmedien, Headhunter etc.)
  • Die Sichtung und Bewertung der eingehenden Bewerbungsmaterialien
  • Die begleitende oder eigenständige Durchführung von Bewerbungsgesprächen/Assessment Center
  • Die Analyse der Bewerber, und schließlich die Empfehlung geeigneter Kandidaten

 

Die Vorteile für Sie:

  • Zeitersparnis durch Auslagerung des Akquiseprozesses
  • Erhöhte Passgenauigkeit neuer Mitarbeiter an das Anforderungsprofil
  • Minimierung der Opportunismus-Risiken durch psychologisch gestützte Bewerbungsverfahren
  • Optimierte Entscheidungsfindung durch fundierte und greifbare Analysen
  • Erhöhung der Mitarbeiter-Performance

Fall 2: Die Kundenbindung

 

Sie als Unternehmer bemerken einen starken Rückgang des Wiederkaufverhaltens Ihrer Kundschaft. In einigen Fällen stellen Sie fest, dass Ihre Kunden zur Konkurrenz gegangen sind. Aufgrund Ihres sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses können Sie das Kundenverhalten nicht nachvollziehen.

Ihr Berater analysiert nun zunächst die vorherrschende Situation. Er entwickelt eine Kundenbindungsstrategie und begleitet Sie beim Implementierungsprozess. Dies beinhaltet:

  • Die Definition Ihrer Kundenzielgruppen
  • Die Ausarbeitung und Implementierung der Kundenevaluation (Fragebögen, Online-Umfragen etc.)
  • Die Ausarbeitung und Implementierung der Kundenbindungsinstrumente (Bonusprogramm, Product-Bundling etc.)
  • Konzeptionierung und Schulung von After-Sale-Aktivitäten (Zufriedenheitsrückruf, Beschwerdemanagement etc.)
  • Konzeptionierung und Schulung der Controllinginstrumente (Soll-Ist-Vergleich, Rücklaufanalyse etc.)


Die Vorteile für Sie:

  • Erhöhtes Verständnis Ihrer Kundenzielgruppen, durch
  • Zugang zu bislang unerreichten Informationen über Ihre Kunden
  • Erhöhung Ihres Umsatzes, durch
  • Steigerung der Wiederholungskäufe Ihrer Kunden
  • Größere Präsenz beim Kunden, durch
  • Verstärkung der Unternehmenskommunikation
  • Kontrolle Ihres Maßnahmenerfolges

Fall 3: Die Preisstrategie

 

Sie als Unternehmer wünschen sich höhere Gewinnmargen. Leichte Rückgänge der Käuferzahl können Sie nur mit Mühe ausgleichen. Sie befürchten Ihre Kunden durch eine Preiserhöhung gänzlich zu verlieren.

Ihr Berater analysiert nun zunächst die vorherrschende Situation. Daraus folgend entwickelt er eine Preisstrategie für Ihr Produkt/Dienstleistung und begleitet sie bei der Durchsetzung. Dies beinhaltet:

  • Analyse der Kostenstruktur
  • Erarbeitung von Zielpreisen der Produkte/Dienstleistungen
  • Formulierung einer Preisstrategie (Skimming-, Penetrationsstrategie etc.)
  • Konzeptionierung und Implementierung der Preiskommunikation (Quality-Shift, Aktionszeiträume etc.)
  • Auswertung der Produkt-Performances


Die Vorteile für Sie:

  • Erhöhte Kenntnis über Zusammensetzung und tatsächliche Höhe des Selbstkostenpreises
  • Erhöhung Ihres Umsatzes, durch
  • Nachhaltige Preis- und Mengenstrategie
  • Verbesserte Kommunikation Ihres Leistungsprofil an die Kunden
  • Gesteigerte Leistungskontrolle Ihrer Produktpalette